Leistungen

Karies

In der Mundhöhle befinden sich vielerlei Mikroorganismen, die sich aufgrund des feuchtwarmen Milieus besonders gut vermehren können. Der Hauptverursacher der Karies (=Zahnfäule) ist das Bakterium Streptokkokus mutans, das besonders gerne in weichem Zahnbelag (= Plaque) lebt. Sie besitzen einen eigenen Stoffwechsel und scheiden als Endprodukt organische Säuren aus, welche zur Entmineralisierung des Zahnschmelzes führen. Anfänglich ist dieser Vorgang an den Zähnen in Form weißer Flecken, später dann bei fortwährender Auflösung und Zerstörung des Zahnes als "Loch" sichtbar.


zurück